Deutschland
15

8080
Gesammelte Punkte unserer 213 Schulen

Torf- und Etagenmoos als Wasserspeicher
Gepostet von Grundschule Oberreichenbach, Germany am 24. Juli 2018

 Bei unserem äußerst lehrreichen Lerngang mit Moorexperte Herrn Günther durch das Würzbacher Moor, einem Naturschutzgebiet und Bannwald, durften wir ausnahmsweise je eine Handvoll Torfmoos und Etagenmoos mitnehmen.

Unser Ziel war nun herauszufinden, wieviel Wasser dieses Moos speichern kann.

Dazu haben wir das Moos erstmal getrocknet und gewogen. Anschließend wurde es 20 Minuten in Wasser eingelegt und erneut gewogen. Die Gewichtzunahme betrug beim Torfmoos mehr als das Vierfache, beim Etagenmoos das Siebenfache. Dann wurden die Moose nochmal über Nacht ins Wasser gelegt und am nächsten Tag zeigte die Waage  beim Torfmoos mehr als das Fünffache, beim Etagenmoos das Zehnfache des Ausgangsgewichts.  Man rechnet immer das Gewicht in Rauminhalt um, also 1kg = 1l.

Alle 17 Würzbacher Wassertropfen haben gestaunt, wie viel Wasser so eine Handvoll Moos speichern kann.

Das Experiment hat uns sehr viel Freude gemacht und wir konnten es auch gut mit unserem Mathematikunterricht verbinden.


|
Likes
 (6)

|
Likes
 (6)

Partner vor Ort agado

agado begleitet und unterstützt Menschen, Kommunen und Unternehmen auf ihrem Weg zu einer nachhaltigeren Lebens- und Wirtschaftsweise. 

Wasserforscher wird unterstützt durch:
HSBC Water Programme
und ist eine Initiative von Global Action Plan UK
in Zusammenarbeit mit
8.75 MB